#17Ziele: Eine YouTube-Reise nach Sambia

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Genau so war es auch, als wir 2016 für GEMEINSAM FÜR AFRIKA erstmals mit bekannten YouTubern auf Reisen gingen. Im November 2017 holten wir uns erneut Verstärkung. Diesmal machten wir uns zusammen mit Ischtar Isik, CrispyRob, einfach inka, manniac und Juliane von Jung&naiv auf die Suche nach den 17 sogenannten Sustainable Development Goals, den SDGs. In Sambia wollten wir wissen: Was sind eigentlich die #17Ziele und warum sind sie so wichtig?

Unsere Reise führte uns durch zahlreiche Projekte der Mitgliedsorganisationen von GEMEINSAM FÜR AFRIKA. Die Begegnung mit Land, Leuten und Projektmitarbeitern ließ niemanden kalt. So entstanden sehr persönliche und emotionale Videos, mit denen viele Millionen Menschen auf die #17Ziele und die Arbeit der Hilfsorganisationen in Afrika aufmerksam wurden. Zum Beispiel das Video von Ischtar Isik:

Bis heute haben mehr als 1,6 Millionen Viewer und Follower die Videos auf den YouTube-Kanälen von Ischtar Isik, CrispyRob, einfach inka, manniac und Jung&naiv angesehen, kommentiert oder geliked – Menschen, die GEMEINSAM FÜR AFRIKA aus eigener Kraft nicht erreichen würde.

Auch unser Team berichtete über die Erlebnisse vor Ort in einem Reisetagebuch und natürlich auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube.

Fotos: © GEMEINSAM FÜR AFRIKA/Florian Oellers

#17Ziele: Eine YouTube-Reise nach Sambia

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Genau so war es auch, als wir 2016 für GEMEINSAM FÜR AFRIKA erstmals mit bekannten YouTubern auf Reisen gingen. Im November 2017 holten wir uns erneut Verstärkung. Diesmal machten wir uns zusammen mit Ischtar Isik, CrispyRob, einfach inka, manniac und Juliane von Jung&naiv auf die Suche nach den 17 sogenannten Sustainable Development Goals, den SDGs. In Sambia wollten wir wissen: Was sind eigentlich die #17Ziele und warum sind sie so wichtig?

Unsere Reise führte uns durch zahlreiche Projekte der Mitgliedsorganisationen von GEMEINSAM FÜR AFRIKA. Die Begegnung mit Land, Leuten und Projektmitarbeitern ließ niemanden kalt. So entstanden sehr persönliche und emotionale Videos, mit denen viele Millionen Menschen auf die #17Ziele und die Arbeit der Hilfsorganisationen in Afrika aufmerksam wurden. Zum Beispiel das Video von Ischtar Isik:

Bis heute haben mehr als 1,6 Millionen Viewer und Follower die Videos auf den YouTube-Kanälen von Ischtar Isik, CrispyRob, einfach inka, manniac und Jung&naiv angesehen, kommentiert oder geliked – Menschen, die GEMEINSAM FÜR AFRIKA aus eigener Kraft nicht erreichen würde.

Auch unser Team berichtete über die Erlebnisse vor Ort in einem Reisetagebuch und natürlich auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube.

Fotos: © GEMEINSAM FÜR AFRIKA/Florian Oellers